Frühlingswind...

...meine Gedanken.

Kommt Zeit, kommt Rat.

Wenn man Menschen eine Zeit lang nicht sieht, gehen sie einem auch nicht mehr so arg durch den Kopf. Genauso gings mir mit meinem Schichtführer. Ab und zu erinnert man sich halt an den einen oder anderen Spaß, aber das wars dann auch schon. Also wie schon festgestellt hat sich die Ansicht des "Fantasiehappens" bestätigt. Zum Glück. ^^

Die eine Woche Uni hat sich dann auf 'ne halbe verkürzt - dank des didaktisch megamäßigen Stils unseres Prof's (seine eigene Aussage). Danach ging's wie schon erwähnt für 'ne Woche in Urlaub. Der erste eigene, zusammen mit meiner besten Freundin, die Ostsee bei wunderschönstem September-Wetter - das war wirklich eine Woche Oberhammer! Wir haben uns gar keine Streß gemacht, Räder geliehen, in der Sonne gechillt, waren wie immer auf einer Wellenlänge und haben ohne große Worte meist die gleiche Planung im Kopf gehabt.

Auch wenn das noch gar nicht lange her ist, die Zeit vergeht wie im Flug...  das ist schon wieder anderthalb Monate her!!!

Am Ende des Urlaubs waren wir noch bei Emma6, coole Band, cooles Konzert, war echt klasse.

Die ersten Partys im Semester waren auch schon wieder super, allerdings müsste ich langsam mal anfangen die restliche Zeit etwas mehr und besser zu nutzen, da Belege und Ausarbeitungen straff zugenommen haben... dazu kommt, dass es so langsam in die Bewerbungsphase geht und das heißt nochmal so viel Arbeit!

Nichtsdestotrotz lassen wir uns den Spaß nicht nehmen, zwischendurch waren wir bei Jennifer Rostock aufm Konzert, das war ganz gut, ich fands persönlich vom Feeling her nicht so toll wie In Ex, aber man kann se sich schonmal anschauen. Vorallem die Akustik-Session war super, die Band kann echt spielen und die Sängerin hat ne tolle Stimme.

Diese Woche waren wir außerdem auf Exkursion in Hamburg, nach 'n bisschen Hick-Hack wegen der Zimmerverteilung konnte man mal wieder Vorurteile gegenüber Bwl'ern und Sprachlern bestätigen... ansonsten war's zwar anstrengend, aber echt geil. Viiiieeel viel Spaß und gelacht... jetzt ist meine Stimme zwar immer noch ganz schön angekratzt, aber hat sich gelohnt. emotion

So, reicht für heute... noch weng fernschauen und ausruhen...

1 Kommentar 11.11.11 18:00, kommentieren

Werbung


Solange wir jung sind...

Heute war mein letzter Arbeitstag. Auf der einen Seite ist das schon ein bissl traurig gewesen, weil man sich mit der Zeit ja schon an die Leute gewöhnt und viele fragten, ob und wann ich wiederkomme, ich solle bleiben wie ich bin und ja... man merkte sie hätten mich gerne noch ein wenig da behalten. Aber auf der anderen Seite freu ich mich wie bolle auf die Uni und meine Leute nächste Woche. emotion

 

Wann, wenn nicht jetzt?

Das frag ich mich in letzter Zeit immer öfter. Nachdem von mehreren Seiten gesagt wurde: du bist jung, nutze die Zeit und tu verrückte Dinge, damit du dich später nicht fragen musst "Hast du etwas verpasst in deinem Leben?" - tu ich ab und zu genau das. Verrückte Dinge. Heute war wieder so ein Abend. Eigentlich bin ich erkältet und früh aufgestanden und somit dementsprechend alle. Aber schon seit über einer Woche beschäftigte mich der Gedanke, meinen Schichtführer noch einmal zu treffen, abzufangen, ihn einfach nochmal zu sehen, bevor die Uni wieder anfängt und mir eben einen kleinen Adrenalin-Kick zu verpassen. Wieso auch nicht? Was spricht dagegen? Hat nicht jeder ab und zu so 'ne Schnapsidee, die er dann unbedingt in die Tat umsetzen will, um es sich auch selber zu beweisen?

Also bin ich kurz vor Schichtende in mein Auto gestiegen, hibbelig, nervös, aufgedreht. Rauchte eine Zigarette, parkte noch einmal um und - verpasste ihn. Ich hab keine Ahnung, entweder war er in einer anderen Schicht oder ich hab ihn 'übersehen', auf jeden Fall traf ich ihn nicht an. Enttäuscht, traurig und sehr ernüchtert setzte ich mich in mein Auto und fuhr los um gleich wieder zu drehen und noch einmal vorbeizufahren. Verrückt? Vielleicht. Jung und spontan? Schon eher das was ich eigtl sein will. Wenigstens ab und zu. Ich sprach noch eine ehemalige Arbeitskollegin an, traute mich jedoch nicht nach ihm zu fragen. Danach fuhr ich ein wenig durch die Stadt, holte mir einen Latte und schaute von einem Berg aus musikhörend den Himmel an. Ich dachte nach... war es wirklich so verrückt gewesen? Hatte es Sinn gehabt? Und was nun? Sollte ich aufgeben oder irgendwie etwas weiter versuchen?

Glücklicherweise kam mir ein Freund zu Hilfe... er will versuchen etwas herauszufinden über ein paar connections. Weitere Infos bekomm ich wenn dann am Montag... ich bleibe gespannt. ^^

1 Kommentar 17.9.11 00:08, kommentieren

Durchgerockt.

Und schon wieder ist eine Woche rum...

Die Arbeit wo ich jetzt bin ist echt ok, die Arbeitszeiten und Kollegen passen - ich würde sagen, alles richtig gemacht.

Im studi hat mich jetzt der eine von meiner ersten Arbeitsstelle mal angeschrieben und sich für den Kuchen bedankt :D Hab ihm mal geantwortet, mal schauen ob nochmal was kommt. ^^

Am WE waren wir zu In Extremo... das war ja einfach mal total genial, geil geil geil! Leider haben sie nur zwei Stunden gespielt. Danach sind wir heimgelaufen und haben nochmal einen Stop bei meinem Onkel eingelegt und sind dann zu dem einen in Garten, noch bissl Feuer machen. Um vier waren meine Beste und ich dann zuhause - völlig fertig, aber zufrieden.

Nachdems bei meiner Besten nicht so toll lief mit den Kerlen in der letzten Zeit, scheints jetzt mal mit einem zu klappen - blöderweise fand ich den auch mal ganz toll, hab ihn schon vor Ewigkeiten aufm Campus entdeckt und naja... das ist halt jetzt schon irgendwo doof. Auf der einen Seite wünsch ich ihr natürlich nur das Beste, auf der anderen Seite kam ich ihm vor nicht allzu langer Zeit auch mal ein wenig näher... naja, wir werden sehen wie das weitergeht. Sie ist momentan total happy und froh und eigtl wollte sie ja erstmal nix von Kerlen wissen und nu läuft das wohl so recht gut... ja, das ist schon schön für sie.

So, noch weng Musi, dann schlafen, mir fehlt bissl von der letzten Nacht...

1 Kommentar 4.9.11 19:59, kommentieren

Tüdüdüüh...

Das Stadtfest letzte Woche war ganz gut, es war schön mal wieder wegzugehen und die Bands haben auch gepasst. Wir haben dann auch noch 'nen Freund getroffen, der demnächst für ein Jahr nach China geht, da konnten wir nochmal weng schnacken

Arbeitstechnisch war ich jetzt eine Woche in den Druckwerken, allerdings verdient man da recht wenig, sodass ich mich nach was anderem umgesehen hab. Ich hab eine Woche lang Spiraldraht von Pappebüchern mit der Kneifzange abgeknipst... ganz klasse ^^ Nee, das ging schon... aber der geringe Verdienst ist halt... naja. Also bin ich ab morgen in 'nem 'Logistik-Zentrum' von Londa, ich nehm fast an dort werd ich verpacken oder so. Es kommt zwar nicht so sehr viel mehr dabei rum, da ich noch ein Stück weit fahren muss, aber wenigstens ein bissl. Und man sieht nochmal bissl was anderes.

In den Druckwerken hab ich mich echt gut angestellt, meine Arbeitskollegin wollte mich auch am liebsten da behalten, weil total viel zu tun ist, aber die Chefin ist recht knausrig - und auch ich wär schon dort geblieben, wenn halt der Lohn gestimmt hätte. Nun ja, nützt nix. Wenn alles glatt geht, geh ich dort noch drei Wochen arbeiten, dann hab ich eine Woche lang Blockvorlesung und danach gehts in Urlaub mit meiner Besten, da freuen wir uns schon voll drauf. emotion

Gestern waren wir bei 'nem Freund, der hatte 'nen Auftritt mit seiner Band. Das war ganz gut, aber auch sehr kalt weils draußen stattfand. ^^ Danach sind wir mal wieder in die Disko - aber meine Güte ist das ungewohnt. Wenn man dauernd so in die eher kleinen Studentenclubs geht und dann mal in so 'ne etwas größere Disko mit solchen Massen... Mann Mann Mann... ^^ Aber nichtsdestotrotz wars schön. emotion

Aaaach bin ich gespannt auf morgen... der Chef war bissl wortkarg-komisch am Telefon... da is man jedes mal wieder bissl aufgeregt... emotion

So, fertig für heute... emotion

28.8.11 15:23, kommentieren

Jedes Ende ist ein Anfang.

Nach einer Woche Früh- und noch einer Woche Spätschicht sind nun meine drei Wochen in dem Betrieb um.

Mein toller Schichtführer ist leider schon ab Donnerstag in Urlaub gegangen. Aber ich war diese Woche auch drei Tage in der anderen Halle, da waren zwei recht nette junge Männer, echt symphatisch. Denen hab ich nu versprochen am Dienstag noch 'nen Kuchen zu bringen, weil die vom anderen nix abbekommen haben. ^^

Den Großteil der Woche hab ich damit verbracht irgendwie an meine Steuer-ID zu kommen, weil ich die nirgendwo hatte und die aber unbedingt für die Abrechnung benötigt wurde... das war ein Hick-Hack und Bürokratie-Scheiß... meine Güte, ich bin telefonisch über drei Stellen geleitet worden. Dann lief aber plötzlich alles ganz super: die im Einwohner-Meldeamt war super hilfreich, ohne groß Fragen hat sie mir die Nummer gegeben, dann bin ich nochmal fix in die Druckwerke und hab nach 'nem Ferienjob gefragt und siehe da - ich hab gesagt ich hätte fünf Wochen Zeit und die waren begeistert. Eine halbe Stunde später kam der Anruf, dass ich anfangen könnte. Ich hab zwar keine Ahnung wieviel ich verdien und was ich machen muss, aber ich hab erstmal weiterhin Arbeit.

Morgen gehts endlich mal wieder mit meiner Schnecke weg - Stadtfest. Leider haben paar Freunde abgesagt, aber ich hoffe, dass es doch auch so toll wird... nach 'ner Woche Arbeit ist das echt mal eine tolle freudige Abwechslung.

So, ich bleibe gespannt.

PS: Ich hab heut nacht von meinem Schichtführer geträumt... hach... *seufz*... toll wars.

 

 

1 Kommentar 20.8.11 00:18, kommentieren

What the hell...

Und schwupps - ist schon wieder Sonntag und das Wochenende fast rum.

Freitag nach der Spätschicht ging bei mir nicht mehr viel, noch weng fernschauen und lesen und dann gings auch ins Bette.

Gestern war ich dann mit Freunden bei einem Benefizkonzert einer Band aus unserer Stadt... vorher schön mit einem Piccolo nachträglich auf 'nen Geburtstag angestoßen, der dann auch entsprechend schnell getrunken werden musste, weil er nicht mit aufs Gelände durfte... und dann schon schön angeheitert hinein ins Vergnügen. - Und wen seh ich dann dort als wir Bier holen waren? Oh mein Gott: meinen Schichtführer! emotion Ich sagte ja schon, dass er recht attraktiv sei... vorallem wenn er nach der Arbeit frisch geduscht und in seinem körperbetonten (und das ist nur positiv gemeint!) Shirt vor einem steht. Da ist klar denken irgendwie nicht mehr möglich bei mir...  Klar, er ist ein ganzes Stück älter und hat 'ne Family... aber man muss es einfach sagen: er is 'ne geile Sau!!!!! emotionemotion Ich natürlich erstmal total das Grinsen ins Gesicht bekommen, Puls von 180, kaum noch Luft bekommen... was für 'ne heftige Reaktion. Klar, sinnfrei und aussichtslos, aber was kann ich denn dafür...? Bzw. dagegen... wie war die Feststellung: es ist eben ein Phantasie-Happen... emotion

Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe ich schlaf diese Nacht besser als letzte... emotion

7.8.11 17:31, kommentieren

Arbeiten Teil I

Ich hab mir diesmal viel zu viele Gedanken gemacht. Zur Abwechslung ist das alles ganz chillig.

Die Leute sind nett und recht hilfsbereit, der Schichtführer wollte nie Schichtführer sein und ist ab und zu weng wortkarg, aber voll in Ordnung - ein ständiger Schlagabtausch während der Arbeitszeit und bissl Gestichel, das fetzt :D Außerdem hat dieses abweisende Ärgern irgendwie was... und er ist auf eine Art irgendwie auch ein recht attraktiver Mann. Und dann steht man an seiner Presse und arbeitet und hat Zeit zum Denken... und denkt... und denkt... das ist echt der Wahnsinn, was einem da alles so durch den Kopf geht. :D

Die Zeit geht auch immer relativ gut vorbei, morgen ist ja schon wieder Freitag und damit ist ein Drittel meiner Zeit ebenfalls vorüber. Waaaahnsinn!

Jetzt schau ich noch die letzte viertel Stunde Fernsehen und dann gehts ab in die Heia, damit ich morgen fit bin für weitere Ärgereien und die letzte Schicht für diese Woche...

Gute Nacht Welt.

4.8.11 23:56, kommentieren

Etwas zu früh zu sehr gefreut.

Jaaaah, also... das Piercing war gar kein Problem, ich hoffe der Schichtführer sieht das am Montag auch so. Demnach hab ich jetzt Arbeit in der Produktion, allerdings - das sind nur drei Wochen und der Stundenlohn beträgt grad mal 6€... ja, klar, besser als nix, sag ich ja auch, trotzdem hatte ich gedacht das is für ein bisschen länger oder der Lohn ist etwas höher... naja, wie gesagt, erstmal damit zufrieden sein. Den Platz habe ich ja auch nur so kurzfristig bekommen, weil jemand anderes abgesprungen ist. Und für die nachfolgende Zeit stehe ich auch noch bei einer Druckerei auf der Liste, zudem kann ich auch in die Jobmails schauen. Wir werden sehen, jetzt sind erstmal drei Wochen gesichert!

Der Abend im Pub war wirklich schön, zwar sind wieder knapp 20€ drauf gegangen, aber das Essen war wirklich super und ich hab das erste mal Pfirsichbier getrunken... recht süß, aber erfrischend, Sommer-Mädchen-Bier würd ich sagen. Außerdem hab ich Kilkenny getestet... naja, besser als Guiness, aber so richtig überzeugen kann mich das Bier von der Insel nicht.

Ich drück die Daumen, dass es morgen nicht schüttet...!

1 Kommentar 29.7.11 16:55, kommentieren

Da isse mal wieder...

OH MEIN GOTT - hab ich lange nicht geschrieben!

Nun erstmal die Weiterführung zum letzten Eintrag...

Das mit der Kommilitonen-WG hat sich zerschlagen, weil das nur noch ein halbes Jahr wäre und dafür wollte der eine seine Wohnung nicht kündigen... naja, ist ein bissl  Streß weniger, das ist auch nicht verkehrt. So bleibe ich bis zum Schluss in meiner jetzigen WG, die freuen sich auch :D

Meine Güte - im letzten Blogeintrag vom Semesterauftakt geschrieben, jetzt ist das Semester schon wieder vorbei oO

Die CD von meinem Kumpel konnte mich seeehr begeistern :D Depeche Mode, Interpol, Jennifer Rostock... nicht schlecht, nicht schlecht... da kann man schonmal lauthals im Auto mitsingen und abgehen.. :P

Die Feiern dieses Semester waren alle recht gut, man hat trotzdem viele fremde bzw. neue Gesichter gesehen, aber dementsprechend auch wieder ein paar Leute kennengelernt, auch dadurch, dass wir mit bei den Kfz'is in den Vorlesung saßen.

Prüfungsergebnisse sind noch nicht raus, aber vom Gefühl her lief es halbwegs - ich bin gespannt, ob es sich bestätigt. ^^

Nach den Prüfungen war ich letzte Woche erstmal in München. Diese Woche hab ich dann dringenst nach einem Ferienjob gesucht, ich hab eigentlich vor die nächsten 8Wochen zu arbeiten um Geld einzutreiben, danach gehts nämlich auch nochmal 'ne Woche in den Urlaub. Es ist kaum zu glauben, wie schwierig es ist, eine Ferienarbeit zu finden! Im Endeffekt hab ich jetzt morgen einen Termin in dem Unternehmen, wo ich schon mein Praktikum gemacht hab und bin höchstwahrscheinlich eingeplant für den 3-Schicht-Betrieb in der Produktion - ich hoffe sooooo sehr dass das klappt, ich hab grad wirklich noch Bedenken wegen meinem Labret, das ist das einzige, was noch dagegen sprechen könnte. Denn nicht nur für das nächste Semester muss ich ja über die Runden kommen, sondern Supergrund Nummer 2: der Freund meines Bruders verkauft seine Honda NX 650 Dominator! Und falls ich mit der klarkommen sollte (was ja auch noch nicht gesagt ist), wäre das natürlich 'ne super Chance für mich...!

Joa, das wars erstmal in Kurzform von mir, am Wochenende gehts "Klassentreffen-Zelten", bin mal gespannt wie das endet, und heute abend gehts in Pub, noch die letzten Euronen von diesem Monat aufn Kopf hauen... ^^

1 Kommentar 28.7.11 17:25, kommentieren

Wer zu Ostern mit den Eiern spielt...

hat zu Weihnachten die Bescherung!

 

Hallo Welt,

ja, ich hatte es geschafft, ich war vorbildlicherweise und ganz konsequent im Fitti - bis ich mich letzte Woche wieder bei meinen Kommilitonen mit 'ner Erkältung angesteckt hab. Es ist wirklich zum Mäuse melken hier. Aber der Reihe nach...

Das Essen bei unserer Freundin war wirklich schön, sie hat sich extra für uns an Schmorbraten probiert und der ist ihr wirklich gelungen!

Vor anderthalb Wochen war allerdings meine Beste krank, daraufhin bin ich mit unseren zwei "zukünftigen WG-Jungs" alleine brunchen gegangen, wir wollten endlich festlegen ob und was denn nun wird aus unserem Plan. Momentan sind wir gerade noch auf Wohnungssuche. Ich hoffe, das klappt alles so, das größte Problem sehe ich darin, einen Nachmieter zu finden.

Letzte Woche Dienstag war ich bei einem Theaterstück in dem meine Cousine mitgespielt hat... man kann die Truppe echt nur beglückwünschen, dafür dass es "nur" Schüler waren, waren sie echt super. Man hat mitgefühlt und konnte sich schnell und einfach in die Figuren hineinversetzen - absolut sehenswert!

Mittwoch war dann groß Party bei uns - Semesterauftakt. Schön wars, aber leider wie immer zu kurz, obwohl wir schon gegen dreiviertel zehn da waren. Alles in allem wars aber doch recht gelungen. Blöderweise waren kaum Leute aus dem 8. Semester da - die, die wir wenigstens so ein bissl kennen. Viele unter uns, aber hey, auch einige Kfz'is, die ich dann am nächsten Tag erschreckenderweise in der Vorlesung wiedergesehen hab :D Ist doch immer wieder überraschend, wie klein die Welt ist.

 Am Karfreitag konnte ich dann endlich "mein" Motorrad heim holen. An dem Tag bin ich noch nicht gefahren, aufgrund akuter Erschöfpung und Schlafmangel hab ich den Nachmittag verschlafen, das hab ich dann aber wieder wett gemacht, indem ich am Samstag über 80km und 2Stunden bei top Wetter gefahren bin. Einfach nur herrlich. Endlich wieder frei und den Wind um die Nase wehen spüren... das kann einem einfach kein Auto bieten.

Samstag abend hab ich auf 'ner Geburtstagsfeier einer Freundin einen alten Kumpel wiedergesehen - Wahnsinn wie lange das letzte Treffen her war! Allerdings waren für meinen Geschmack zwischenzeitlich ein paar zu viele fremde Leute da, wir haben kaum jemanden gekannt ^^ Aber nichtsdestotrotz haben wir uns noch gut unterhalten. Mitternacht sind wir dann los, es wurde frisch draußen und da ich mit dem Motorrad war, hab ich auch nichts getrunken.

Ostern war wie immer schön, aber auch viel zu kurz. Ein bisschen Familie, Ostermontag dann ausruhen, kurieren, nichtstun - ich möchte nochmal betonen: ich hasse krank sein!
Ich hoffe, ich bin bald wieder fit, ich will wieder ins Fitti... auch wenn die Zeit neben unseren regelmäßigen Gruppentreffen momentan knapp ist, es ist einfach mal noch was anderes neben Uni und Party.

Montag abend hab ich noch eine lang versprochene CD von 'nem Freund bekommen, mal schauen ob sie mich begeistern kann.

Diese Woche hat auch schon wieder paar kleine Highlights: Donnerstag Tequila-Party im Club (das Teufelsgebräu...:-S) und am Wochenende Hexenfeuer. Meine Route dafür ist auch schon geplant. Und meine Beste kommt wahrscheinlich mit, das freut mich sehr... kann nur gut werden!

Bis demnächst!

27.4.11 09:40, kommentieren